Psilocin

280.00

Artikelnummer: n. v.
Avaibility : vorrätig
Category:
Share:

Psilocin – Psilocybin online kaufen Psilocin – Psilocin ist ein aus Tryptamin gewonnenes Alkaloid. In der Natur kommt Psilocybin zusammen mit einem anderen Alkaloid in Pilzen der Gattung Psilocybe vor. Es kann im menschlichen Körper durch Dephosphorylierung aus Psilocybin gebildet werden. Es wurde erstmals 1959 von dem Schweizer Chemiker Albert Hoffmann und seinem Assistenten Hans …

Psilocin – Psilocybin online kaufen

Psilocin – Psilocin ist ein aus Tryptamin gewonnenes Alkaloid. In der Natur kommt Psilocybin zusammen mit einem anderen Alkaloid in Pilzen der Gattung Psilocybe vor. Es kann im menschlichen Körper durch Dephosphorylierung aus Psilocybin gebildet werden. Es wurde erstmals 1959 von dem Schweizer Chemiker Albert Hoffmann und seinem Assistenten Hans Cherter isoliert. In Dosen von 0,1-0,2 mg/kg Körpergewicht hat es eine psychoaktive Wirkung ähnlich der Wirkung von LSD. In seiner reinen Form ist es ein weißer Kristall. Löslich in Alkohol und verdünnter Essigsäure. Mit dem Marki-Reagenz ergibt es eine grünlich-braune Farbe. Nach ukrainischer Gesetzgebung gehört es zu den psychotropen Substanzen.

Psilocin und Psilocybin werden in aktuellen Medikamenten nicht verwendet, jedoch deuten Untersuchungen darauf hin, dass sie möglicherweise Anwendungen zur Behandlung von Stress und zur Verbesserung der persönlichen Zufriedenheit von kritisch kranken Patienten erwartet haben. Die Substanzen wurden auch bei Menschen verwendet, um die Auswirkungen von psychedelischen Drogen auf das Gehirn besser zu verstehen und verschiedene Teile der Psychose, des Charakters und des Bewusstseins zu erforschen.

Synthetisch sind Psilocin und Psilocybin Indol-Stimulanzien, die die Aktivität von Serotonin (einer Indol-Amin-Synapse) im mentalen Gewebe regulieren. Psilocybin unterscheidet sich von Psilocin dadurch, dass ein Phosphatcluster an das Partikel im Sauerstoffmolekül gebunden ist.

Psilocin und sein phosphorylierter Cousin, Psilocybin, wurden erstmals 1958 vom Schweizer Chemiker Albert Hofmann isoliert und benannt. Hofmann erhielt die Chemikalien aus im Labor gezüchteten Proben des entheogenen Pilzes Psilocybe mexicana. Hofmann gelang es auch, Synthesewege für diese Chemikalien zu finden.

Psilocin kann durch Dephosphorylierung von natürlichem Psilocybin unter stark sauren oder alkalischen Bedingungen (Hydrolyse) gewonnen werden. Ein anderer Syntheseweg verwendet die Tryptaminsynthese von Speeter-Anthony aus 4-Hydroxindol.

Psilocin ist in Lösung aufgrund seiner Hydroxyphenolgruppe (-OH) relativ instabil. In Gegenwart von Sauerstoff bildet es leicht bläuliche und dunkelschwarze Abbauprodukte. Ähnliche Produkte entstehen auch unter sauren Bedingungen in Gegenwart von Sauerstoff und Fe3 + -Ionen (Kellersches Reagens).

Für weitere Verschreibungsinformationen klicken Sie hier

Für weitere Informationen zu unseren Artikeln klicken Sie bitte hier

 

Psilocin

20g

There are no reviews yet.

Be the first to review “Psilocin”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.